DIEMELSEE-ADORF Die Landjugend Adorf beteiligte sich im Rahmen der 48 Stunden-Aktion der Hessischen Landjugend indem Sie an der Adorfer Schule ein Beachvolleyballfeld anlegte. Die neue Anlage entstand auf einem ehemaligen Tennisplatz des VFL Adorf und kann zukünftig im Rahmen des Vereins-, Schul- und Freizeitsports genutzt werden. Der Ortsverband Diemelsee machte sich nur wenige Tage der Aktion ein Bild vor Ort und ließ sich von Niklas Engelhard das neue Feld zeigen. Ortsverbandsvorsitzender Christian Pohlmann zeigte sich sehr erfreut darüber, was die Jugendlichen an einem Wochenende auf die Beine gestellt haben und dankte Ihnen für die tolle Arbeit. Engelhard freute sich vor allem über die Unterstützung örtlicher Unternehmen ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre

Im Anschluss besichtigten die Teilnehmer spontan das renovierte Schützenhaus, um sich auch hier ein Bild von der geleistete Arbeit der Vereinsmitglieder zu machen. Pünktlich zum Freischießen im Sommer haben die Adorfer Schützen die Außenanlagen erneuert und das Gebäude umfangreich renoviert. „Vor so viel ehrenamtlichen Engagement kann man nur seinen Hut ziehen und den Adorfern zu diesen beiden gelungenen Projekten gratulieren“, hob Pohlmann hervor.

Nach den beiden Ortsterminen ließen die Diemelseer Freien Demokraten im Gasthaus Linde den Abend beim informellen Austausch ausklingen und ehrten im gemütlichen Rahmen langjährige Mitglieder. Otte Emde und Karl Emde wurden für Ihre 40-Jährige Mitgliedschaft gewürdigt und Karl Bangert kann sogar bereits auf 60 Jahren als Mitglied der Freien Demokraten zurückblicken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert